Titel

4. Freie Bürgerversammlung Dresden

Bestimme mit, in welche Richtung sich unsere Stadt entwickelt!

Dresdner und Dresdnerinnnen treffen sich auf der dritten freien Bürgerversammlung in Dresden mit dem Titel "Dresden: Baust du noch oder gestaltest du schon?", um die Entwicklung ihrer Stadt zu besprechen. Dabei geht es um persönliche Utopien eines jeden einzelnen, um Kritik an der (neu)gebauten Architektur und um konkrete Anliegen für mehr Mitbestimmung der Stadtbewohner. Verschiedene Bürgerinitiativen stellen sich in kurzen Vorträgen vor. Direkt im Anschluss an jeden Vortrag, können die Redner*innen von den Versammelten jeweils befragt werden und Anregungen erhalten.

Nach einer Stärkung beim solidarischen Buffet (gib was Du kannst, oder bring was mit!), beginnt der zweite Teil des Abends. Hier werden konkrete Anträge zur Abstimmung durch die Teilnehmer*innen erläutert, diskutiert und durchgeführt. Außerdem hat jeder der will, die Möglichkeit selbst das Wort zu ergreifen und eigene Themen anzusprechen. Abstimmungsanträge, die positiv beschieden wurden durch die Versammelten, werden durch die Aktivisten von volksversammlung.org umgesetzt. Der Inhalt eines Antrages kann von der Unterstützung in inhaltlichen Dingen, bis hin zur Hilfe bei der Organisation eines Volksentscheides in Dresden gehen.

Datum

noch nicht festgelegt

Zeit

noch nicht festgelegt

Ort

noch nicht festgelegt

Teilnehmer

alle Dresdner


So geht's: Freie Rede und Abstimmen

Wie läuft eine freie Volksversammlung?

Volksabstimmung

Wenn Du ein öffentliches Anliegen hast, eine Initiative starten oder eine Organisation vorstellen möchtest, kannst Du gerne mit uns in Kontakt treten. Wir planen Deinen Redebeitrag entsprechend ein. Bei einem spontanen Redebeitrag mit deiner Meinung, bring bitte einen Ausweis zur Anmeldung mit. Der Name der Redner und Renderinnen wird zusammen mit der Redezeit auf einem großen Bildschirm angezeigt. Redeberechtigt sind alle mit einem Lichtbildausweis, auch Nicht-Dresdner.

Um an Abstimmungen teilzunehmen, ist eine Stimmkarte erforderlich. Abstimmungsberechtigt sind alle Dresdner und Dresdnerinnen ab dem 18. Lebensjahr, die sich mit einem Ausweisdokument mit Lichtbild anmelden. Die Abstimmung erfolgt Momentan durch vereinfachtes "Mehren" bzw. Stimmkarten hoch halten. Elektronische Abstimmungsverfahren sind bereits in Entwicklung.

Anträge zur Abstimmung müssen spätestens 4 Wochen vor einer Versammlung bei uns eingereicht worden sein. Sie werden durch uns auf Machbarkeit und auf Zulässigkeit nach dem Grundgesetz bzw. geltenden Regelungen geprüft. Wir beraten Dich darüberhinaus auch gerne bei der konkreten Formulierung und vermitteln Dir den Kontakt zu ähnlich gelagerten Initiativen.


Downloads

Dokumente Deiner Volksversammlung

Versammlungsattachés

Hilf mit Direktdemokratie auszuprobieren

Die Versammlung braucht engagierte Menschen die den Ablauf unterstützen. Wir nennen diese besonderen Diener des Souverän „Volksattachés“ bzw. „Versammlungsattachés“, also „Zuarbeiter des Staatsvolkes“.
Wenn auch Du Versammlungsattaché werden möchtest, melde Dich unter: dresden(at)volksversammlung.org.

Mehr Informationen

Archiv

Vergangene Versammlungen


Kontakt

Ideen, Anregungen, Fragen? Schreib uns eine Email!

Schreib uns!

Anschrift

UnPartei e.V.
Eisenberger Straße 12
01127 Dresden

  • dresden(at)volksversammlung.org